Gastspiel Andrea Jonasson

7. März

Eleonora Duse

Ein literarisches Lebensbild von Helmut Korherr mit Andrea Jonasson und Davide Vendramin, Akkordeon


Die Jonasson ist die ideale Darstellerin der "göttlichen Duse"

In dem literarischen Lebensbild, das Helmut Korherr von der berühmten italienischen Diva Eleonora Duse zeichnet, verwandelt sich die wunderbare Andrea Jonasson in die große Menschendarstellerin und bringt das bewegende Leben der italienischen Diva in unvergleichlich berührender Weise auf die Bühne! Die Thematik liegt Andrea Jonasson sehr, nicht ohne Grund wurde sie 1997 mit dem begehrten 'Premio-Eleonora Duse' ausgezeichnet.


Die Schauspielerin studierte in München und spielte als Elevin bei Gustaf Gründgens in Hamburg. Es folgten Engagements an diversen Häusern im deutschsprachigen Raum, u. a. Heidelberg, Schauspielhaus Zürich, Thalia Theater in Hamburg, Volkstheater Wien.


1973 lernte Andrea Jonasson den Regisseur Giorgio Strehler bei den Salzburger Festspielen kennen. Sie heirateten, Jonasson ging mit ihm nach Mailand und setzte dort ihre Theaterkarriere fort. In den 80er Jahren war sie auch häufig am Wiener Burgtheater zu erleben. Seit einigen Jahren spielt sie wieder viel in Wien - am Volkstheater und im Theater in der Josefstadt.

Foto: Marinetta Saglio