Geheimakte Tripolis Uraufführung

von Matthias Mander

11. bis 29. Oktober. Di. bis Sa., 19.30 

Mit Gerhard Dorfer, Klaus Haberl, Anita Kolbert, Alfons Noventa und Michaela Ehrenstein/Brigitte Quadlbauer.

Regie Michaela Ehrenstein

 

Die auf dem Gebiet der Glaserzeugung renommierten Taborwerke stehen vor einer schwierigen Entscheidung. Sollen sie – wie von der Strategiechefin der Eigentümerbank gefordert - neue Wege gehen, um ihre Umsätze zu steigern und sich dem branchenfremden Buntmetalldrehen zuwenden?

Wofür werden die neuen Produkte verwendet und wohin verschickt? Und zu welchem Zweck? Verlockender Profit steht legistisch undurchsichtigen Bedingungen gegenüber.

Gelingt es einem langjährigen Mitarbeiter die Hintergründe aufzudecken, die weit in die internationale Politik hineinreichen?

 

Ein spannendes Stück – von Matthias Mander („Der Fall der Reichsbrücke“) genau recherchiert.

Kritik "Geheimakte Tripolis" bei "Kultur-Schatulle"  Kritik als .pdf || Link zur Seite

Kritik "Geheimakte Tripolis" bei "European News Agency"  Kritik als .pdf || Link zur Seite

Kritik "Geheimakte Tripolis" bei "Die Kleinkunst"  Kritik als .pdf || Link zur Seite

Kritik "Geheimakte Tripolis" bei "Kultur und Wein"  Kritik als .pdf || Link zur Seite