LIFTSTOPP - Uraufführung

18. bis Ende Okt. und 3.- 5. November und 29., 30., 31.12. und 29., 30., 31.12.2012

von Elfriede Hammerl


Das kann doch nicht sein! Wer steckt denn heutzutage noch in einem Aufzug fest? Und wer hat heutzutage kein Handy dabei? Das passiert doch nicht, heutzutage.

SIE und ER drücken vergebens die Notruftaste. Doch nichts rührt sich im 18-stöckigen Hochhaus.

SIE ist die Witwe ihres „toten Ex-Mannes" und bewohnt eine der Wohnungen im 15. Stock des City-Bürogebäudes.

ER kommt ursprünglich aus einem osteuropäischen Land und war bis vor kurzem Praktikant in einer Firma auf derselben Etage. Was wollte der junge Mann eigentlich am späten Abend im leeren Büro? Nachdem sich ihr Verdacht, ER sei ein potentieller Einbrecher oder Bombenleger nicht erhärtet, machen die beiden das Beste aus der Situation...

Nach und nach nähern sich die unterschiedlichen Charaktere einander und rücken mit ihren unerwarteten Lebensgeschichten heraus.


Elfriede Hammerl führt in ihrer charmanten, wortwitzigen Komödie zwei Großstadt-Schicksale aus der Anonymität und zwingt sie auf engstem Raum zur Konfrontation.


SIE Anita Kolbert

ER Robert Ritter

Regie: Kitty Kino