Zei, Vier, Sex - Uraufführung

Premiere am 16. Oktober 2012

Ein Kammerspiel in zwei Akten von Stefan Vögel

Rechte Thomas Sessler Verlag


Personen

Alex Michael Duregger

Bea Leila Strahl

Christoph Felix Kurmayer

Doris Michaela Ehrenstein

Regie Marcus Strahl

Assistenz Vera Bernhauser

Bühne Erwin Bail

Fotos: Rolf Bock


Ein radikal-heiteres Stefan Vögel-Stück zur Befindlichkeit heutiger Partnerschaften! Alles wird geplant, auch die wechselseitige Kopulation im eigenen Schlafzimmer. Sex mit Fremden, um die brachliegende Leidenschaft anzuregen und die eigene Partnerschaft attraktiv zu halten. Ist das Treubruch oder ist ein arrangierter side-step ehrlicher, als den Partner heimlich zu betrügen? Beginnt der wahre Betrug nicht erst mit der zwischenmenschlichen Lüge? Stefan Vögel lässt in seiner Komödie neben boulevardesken Situationen zwei unterschiedliche Haltungen aufeinanderprallen und macht erneut einen Schritt über die Komödie hinaus.