Österreichische Erstaufführung

BEETHOVEN IN LOVE - Die unsterbliche Geliebte

Eine tragikomische Liebeskomödie

Zum 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven

Schauspiel von Susanne Falk
mit Felix Kurmayer, Eva Christina Binder, Wilhelm Prainsack, John Fricke, und Michaela Ehrenstein.

Zum Stück

Ludwig van Beethoven macht im Juli 1812 mit seinem Diener Karl auf dem Weg nach Teplitz in Prag Station. Durch Zufall trifft Karl dort auf der Straße Josephine von Stackelberg (geb. Brunsvik) in Begleitung ihrer Kammerzofe Marie. Josephine ist Beethovens große Liebe und hat vor, sich von ihrem Ehemann Graf Stackelberg zu trennen. Josephine schickt Marie mit einem Brief zu Beethoven, Karl überbringt Beethovens Schreiben an Josephine. Heimlich öffnen die Dienstboten die Briefe, um in die Liebeswirren ihrer Herrschaften Einblick zu bekommen…

Das Stück von Susanne Falk basiert auf historischen Tatsachen: Josephine von Stackelberg begegnete dem Komponisten zum ersten Mal im Jahr 1799. Die begabte Pianistin wurde von Beethoven unterrichtet, der sich bald in sie verliebte. Kurz darauf heiratete sie Graf Deym. Als ihr Mann 1804 starb, standen sie und Beethoven bis 1807 in brieflichem Kontakt. Als sie sich 1812 wiedersahen, war sie zum zweiten Mal verheiratet und sechsfache Mutter...

Hier für alle Beethoven Fans noch eine Beethoven-Kurzgeschichte der Autorin Susanne Falk ;-)
die übrigens auch Weihnachtsgeschichten geschrieben hat:  http://www.picus.at/produkt/fast-ein-maerchen/

Rechte: Thomas Sessler Verlag

Premierenkritik "Kultur & Wein"
Bericht von "Unisex"

Spieltermine

Premiere: 13. Oktober 2020

Derzeit sind keine weiteren Termine geplant.

MedienFotos: Philipp Hutter